Mit seinem Urteil vom 13. Oktober 2016 hat das Sozialgericht Cottbus eine wichtige und höchstwahrscheinlich weitreichende Entscheidung getroffen. Demnach sind Kosten für einen einmalig anzuschaffenden internetfähigen Computer im Wert von 350 Euro vom Staat zu tragen. Einen Musterantrag für das Jobcenter Leipzig haben wir für euch vorbereitet!

SG Cottbus: Anspruch auf zuschussweise Übernahme eines Computers für Schüler

Im Rahmen der Bedarfe nach § 21 Abs. 6 SGB II sind die Kosten für einen internetfähigen Computer auf Zuschussbasis zu übernehmen – so das Sozialgericht Cottbus, Az.: S 42 AS 1914/13.
Zur Begründung führt das SG Cottbus auf, Schulbildung sei ein andauernder Zeitraum, der darum eine längerfristige Bedarfslage und daher zweifellos einen laufenden, unabweisbaren Bedarf darstellt.

Jetzt Kostenübernahme für Computer beim Jobcenter Leipzig sichern

Wir haben für euch ein Antragsmuster erstellt (Jetzt herunterladen!), mit dem ihr mit entsprechenden Voraussetzungen den Kostenzuschuss beim Jobcenter Leipzig beantragen könnt.
Tragt eure Daten ein, anschließend muss das Dokument nur noch ausgedruckt werden. Denkt bitte daran, alle Anträge beim Jobcenter nachweislich abzugeben. Das bedeutet per Einwurfeinschreiben, persönlicher Abgabe inkl. Stempel und Unterschrift auf eurer Abschrift oder Fax mit qualifiziertem Sendebericht. Für letztere Methode sendet ihr eure Anträge gern per E-Mail an uns, wir kümmern uns kostenfrei um den Faxversand! Das Übertragungsprotokoll schicken wir euch anschließend per E-Mail zurück.

Diesen Antrag sollten alle Leistungsberechtigten Personen stellen, die Kinder in entsprechendem Alter im Haushalt haben! WEITERSAGEN!

Sollte euer Antrag abgelehnt und/oder euer Widerspruch zurückgewiesen werden, wendet euch bitte an uns. Wir machen das für euch!

Das Urteil im Volltext gibt es hier.

Jobcenter Leipzig – Jetzt Kostenübernahme für Computer beantragen!
Markiert in:        

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.