Startseite

EloLogoWillkommen bei der Erwerbsloseninitiative Leipzig e.V.

Wenn wir zusammen halten, ertragen wir die Welt, so wie sie ist.
Peter Maffay in “Du hattest keine Tränen mehr

Wir wollen Hilfestellung geben zum Thema ALG II / Hartz IV, informieren, aufklären, diskutieren. Und vor allem: Widerstand leisten gegen eine Sozialpolitik die ein menschenwürdiges Leben von Erwerbslosen unmöglich macht! Wir sind selbst Betroffene, und Unterstützer. Wir wollen allen Interessierten eine Informationsplattform bieten; Raum für Diskussionen und Fragen. Wir suchen eure Erfahrungen und Meinungen. Wir wollen uns vernetzen, wichtige Informationen verbreiten um so vielen Menschen wie möglich aktiv helfen zu können. Unsere Schwerpunktthemen sind: Kosten der Unterkunft (KDU), Sanktionen, Missstände im Jobcenter, Gegenwehr (Urteile, Erfahrungsberichte), Gegenseitige Begleitung usw. Wir freuen uns jederzeit neue Mitglieder begrüßen zu dürfen. Ihr Verein, benötigt Hilfe zum Thema ALG II? Sprechen Sie uns an, wir kommen gerne zu Ihnen. Bitte beachten Sie, dass unsere Beiträge und Kommentare die jeweilige Meinung des Autors darstellen. Eine rechtliche Prüfung des Einzelfalles, welche eine Beratung nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz darstellen, ist uns auf dem Blog nicht möglich, da hierzu die Unterlagen von zugelassenen Personen gesichtet werden müssen. Wir treffen uns jeden Montag von 18 bis 20 Uhr in der Libelle, ~ Kolonnadenstraße 19 und jeden Dienstag von 17 bis 19 Uhr in den Räumen der Autodidaktischen Initiative ~ Georg-Schwarz-Straße 19. Besucher und Ratsuchende sind willkommen. Ratsuchende sollten die Eingliederungsvereinbarung, den letzten Bewilligungsbescheid und alle Schriftsätze zum Sachverhalt mitbringen. Im akuten Notfall kontaktieren Sie uns bitte. Besuchen Sie uns auch bei Facebook


Jobcentermitarbeiter werden von ihren Vorgesetzten unter massiven Druck gesetzt, die (angeblich nicht vorhandenen) Sanktionsquoten einzuhalten.

SanktionsquoteWie aus einem Bericht der Sendung “plusminus” hervorgeht, liegt nun ein Dokument vor, welches belegt, dass die Mitarbeiter der Jobcenter aufgefordert werden, mehr zu sanktionieren, nur weil zu wenige Sanktionen ausgesprochen wurden. Und wer im August zu wenig Sanktioniert hat, bekommt laut dem Dokument Besuch vom Chef. Dies lässt nur die Schlussfolgerung zu, dass es eine Sanktionsquotenvorgabe gibt, welche noch nicht erreicht wurde. Die Angestellten sollen sich laut diesem Dokument, vertrauensvoll an eine bestimmte Mitarbeiterin wenden, falls es Fragen gibt. Es gibt also spezielle Mitarbeiter, welche andere Kollegen beratend zur Seite stehen, um möglichst viele Leistungsempfänger in die Sanktionsfalle zu locken.

>> Weiterlesen <<

politisches, Kabarett, Satire, Politik, Comedy, Humor, Politsatire, lustig, Commedian, Komiker, Entertainer, Moderator, Schauspieler, Schwarzer, Humor, Bananenrepublik, Stimmbürger, Stimmbuerger, Pirat, Piraten, Piratenpartei, Linke, Partei, Satire, best of, Volker, Pispers, bis, neulich, 2014, Podcast, Medien, Kapitalismus, Obama, Irak, Nato, Menschenrechte, Drohne, Drohnenkrieg, Krieg, Gauck, Mitternachtsspitzen, Die, Anstalt, Qualitätspresse, Schuldenkrise, Guthabenkrise, Bankenkrise, Eurokrise, Europa, Frontex, Partei, diePartei, NSA, Snowden, Verschwörungstheorie, Krieg, Feindbild, Putinversteher, Natoversteher, Qualitätsjournalismus, Kommission, Europa, Merkel, Freihandelsabkommen, Parlament, Freihandel, Kapitalismus, USA, Jobcenter, BA, Merkel,